Paris Motel vs. The Kills

Unbedingt reinhören: Paris Motel.

Musik für die schwelgerischen, genussreichen Momente des Lebens. Kommt mit auf die imaginäre Weltreise in meinem imaginären blutroten Karman Ghia.

Aber noch unbedingter reinhören: The Kills.

Das neue Album Midnight Boom kommt künftig definitiv nicht nur auf meine imaginären Weltreisen mit.

I want you to be crazy cause you’re boring Baby when you’re straight. I want you to be crazy cause you’re stupid Baby when you’re sane.

Advertisements

Eine Antwort to “Paris Motel vs. The Kills”

  1. dooorie Says:

    Paris Motel – ja.
    The Kills – hmmm, geht so.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: