Die zweite große Liebe schlägt zu…

und FoL wird wohl die nächsten zwei Wochen noch ein wenig darunter leiden. Ich komme vor lauter Fußball im Kopf und auf dem Platz einfach nicht mehr dazu Musik wahrzunehmen, selbst in der Amygdala kommt nix mehr an.

Gestern Abend litt ich mit den Schweizern. Natürlich auch, weil ich die Punkte beim Tippspiel bitter hätte gebrauchen können, nachdem im Spiel Portugal gegen Tschechien das 3:1 in der Nachspielzeit aus einem feinen Vier-Punkte-Ergebnis-Tipp eine schnöde Zwei-Punkte-Tendenz machte.

Und lange sah es ja auch so aus, als ob den Schweizern ein 2:1 irgendwie noch gelingen könnte.

Passend als Wiedersehen an die tapferen Schweizer Stephan Eicher mit Des hauts, des bas

Ich werde versuchen, jede Mannschaft, die nun ausscheidet, mit einem Lied aus der Heimat zu verabschieden. Freue mich jetzt schon auf Russland, Griechenland und Polen, da kenne ich mich ja so gar nicht aus… So entdeckt man dann endlich mal wieder musikalisches Neuland!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: