Archiv für September, 2008

Paul ist tot

Posted in Off Record with tags , on September 28, 2008 by moz

Der beste Ex-Flatmate der Welt und ich haben den Verlust des dritten, inoffiziellen, Mitbewohners unserer ehemaligen legendären Wohngemeinschaft zu beklagen: Paul Newman ist von uns gegangen.

Paul wohnte bei uns im Badezimmer, direkt gegenüber der Badewanne. Ich weiß nicht, an was mein Ex-Flatmate morgens und sonst so dachte, wenn er aus der Dusche stieg und dem Bildnis eines wohlgebauten, extrem gut aussehenden jungen Mannes gegenüber stand. Mich hat es immer angenehm wach gemacht.

Paul im Badezimmer, ein echter Hingucker

Paul im Badezimmer, ein echter Hingucker

Paul ist dann mit mir in meine nächsten Wohnungen gezogen. Er ist seiner Angewohnheit treu geblieben und reklamierte stets das Badezimmer für sich. Das teilte er sich allerdings mit Helmut und Zinedine. Drei große Männer auf max. 11 qm, ich weiß nicht, warum das bisher gut geht, aber es klappt.

Ich bin sehr traurig über Pauls Abgang. Ein großer Mann. Sein Bild bleibt in meinem Bad, ich muss ja auch künftig morgens irgendwie ein bisserl wach werden.

Paul ist tot von den Fehlfarben hat inhaltlich natürlich echt auch so gar nix mit Paul Newman zu tun. Egal, vom Titel her passt es und die düstere Stimmung stimmt auch.

Das perlt: Cocosuma

Posted in High Rotation with tags on September 25, 2008 by moz

Cocosuma verzaubern mich derzeit mit ihrem Song Charlotte’s on Fire. Ich habe irgendwo den schönen Satz gelesen Somewhere between Stevie Nicks and St Etienne with a a smidgeon of The Sundays.

Für die Singleauskopplung aus dem letzten Album We’ll drive backwards kann ich mich dem schon mal anschließen.

Still around: Asian Dub Foundation

Posted in High Rotation with tags , , , on September 25, 2008 by moz

Asian Dub Foundation live – das spült dir den Kopf durch und macht die Beine zappeln. Es sei denn, man ist ein Brett. Ich wußte gar nicht, dass es sie noch gibt, freu mich aber sehr. Burning Fence ist einer der Songs vom neuen Album Punkara. Und ja, die sind natütlich bei myspace auch mir mehr Songs vertreten.

Verstörender Blick in den Bauch dieses Blogs

Posted in Off Record with tags on September 25, 2008 by moz

Was soll es mir sagen, dass man auf FoL stößt, wenn man den Suchbegriff „Wann kommt die neue CD von Chris Norman raus“ eingegeben hat? „Crazy“, würde mein Kollege A. jetzt sicher sagen.

Dear Leser: Ich weiß es wirklich nicht, ob und wann die neue CD von Chris Norman rauskommt. In diesem Fall stehe ich ja sowas von gerne zur Wissenslücke.

Der Sommer ist seit gestern vorbei…

Posted in Off Record, Soundtrack of my life with tags , on September 18, 2008 by moz

… da wurden nämlich bei uns die Ventilatoren aus dem Verkehr gezogen.

Traurige Ventilatoren

Traurige Ventilatoren

Schnief.

Zum Abschied ein kleines Juwel von einer der besten Bands der Erde, Belle&Sebastian mit A summer wasting.

I wish I had, really. Nächsten Sommer dann. Aber echt.

Only by the night…

Posted in High Rotation with tags , , on September 13, 2008 by moz

heißt das neue Album von Kings of Leon. Und es erscheint am 23. September. Die ersten beiden Songs, die auf myspace zu hören sind, deuten darauf hin, dass es etwas massenkompatibler gehalten ist als noch das letzte Album Because of the Times, das einfach ein Hammer war.

Elbow mit dem Mercury Prize ausgezeichnet

Posted in High Rotation, Soundtrack of my life with tags , on September 11, 2008 by moz

Gerade am Montag hatte ich es mit einem Kumpel noch davon: Wie schön doch das letzte Album Seldom Seen Kid ist. Und wie geil zum Beispiel der letzte Song des Albums – Friend of ours.

Jetzt haben sie gerade, endlich,  den Mercury Prize für Seldom Seen Kid bekommen. Spiegel Online huldigt den Herrschaften mit einem Konzertmitschnitt aus Amsterdam. Ansehen und genießen hier.

Der einzige Mann, dem ich lange Haare verzeihe…

Posted in Backlist, Soundtrack of my life with tags , , on September 7, 2008 by moz

ist natürlich Evan Dando. Adorable. Noch besser sieht er allerdings mit kurzen Haaren aus.

Aber dies ist ja ein Musikblog, räusper: Die Alben It’s a shame about Ray und Come on, feel zaubern mir immer ein Lächeln auf die Lippen. Kleine feine Songs reihen sich da wie auf der Perlenkette aneinander. Und ich werde bei Evan Dando und den Leomonheads sicher auch noch mit rüstigen 80 an meine werte alte Freundin K. denken, die mich damals mit dem Mini-Kosmos Lemonheads vertraut machte. Was ein Glück.

Für K. hier My drug buddy (ehrlich gesagt waren wir echt ganz harmlos) vom Album It’s a shame about Ray, für den Rest der Welt und vor allem für mich Evan mit kurzen Haaren im Video von Big gay heart vom Album Come on, feel.

Like a lot: Late of the Pier

Posted in High Rotation with tags on September 2, 2008 by moz

Die Provinzjungs Late of the Pier seien Euch wämstens ans Herz gelegt. Sie haben eine Album draußen namens Fantasy Black Channel. Was ich daraus via byte.fm und myspace gehört habe, klingt angnehm laut, lärmig, abwechslungsreich und hier und da in der Tat ein wenig glamig. Aber der Quellen sind viele.

Schöne Liedzeile auch

Suicide is in my blood, it always was. But it doesn’t evaporate in the light anymore.

Anspieltipps: Focker, The Enemy are the Future, Space and the Woods, Heartbeat, ach hört doch einfach selbst mehrmals durch.

Ich hätte mir ja Intimacy als Download gezogen…

Posted in High Rotation with tags , on September 2, 2008 by moz

aber warum ich außer meinen Kreditkartendaten dafür auch noch Adresse plus Telefonnummer angeben soll und dafür in Deutschland noch nicht mal das Bundle aus MP3+späterer CD erwerben kann, erschließt sich mir nicht. Ohne mich, Jungs. Ein herzliches FUCK OFF!

Stattdessen kann man sich auch auf der myspace-Seite von Bloc Party ein wenig mit der EP Mercury und drei Beispielsongs aus Intimacy die Zeit vertreiben.

Kleiner Nachtrag dieser ZEIT-Artikel zum Thema.

%d Bloggern gefällt das: