Ode an die Smiths – Part 5

William it was really nothing (it was your life)

dieser Song war für mich immer wie ein Echo auf Too much too young von den Specials. Dort heißt es in Richtung einer jungen Dame:

You done too much much too young
You’re married with a kid when you could be having fun with me
(…)
You done too much much too young
Now you’re chained to the kitchen making currant buns for tea

Morrissey spricht, surprise, suprise, eher den männlichen Part an, wenn er singt:

How can you stay with a fat girl who’ll say :
„Oh ! Would you like to marry me ?
„And if you like you can buy the ring“
She doesn’t care about anything

Hier besteht noch die Chance, dass die Mahnung gehört wird, bei den Specials ist es schon zu spät.

Angeblich soll Morrissey in dem Song seine – erwiderte oder unerwiderte – Verliebtheit in Billy MacKenzie verarbeitet haben. Billy war Sänger der schottischen Band The Associates, die 1981/82 eine kurze Phase des Ruhmes auf der Insel hatte, von einigen Kritikern noch heute hoch gelobt für die Singles vor den Charterfolgen und für das Album Sulk. Hier eine kleine Kostprobe, ein schmucker Junge.

Advertisements

2 Antworten to “Ode an die Smiths – Part 5”

  1. Drama des Lebens, MOZ, ich glaub ja Du hast einen Hang zu Schwulen. Sad, really…

  2. *lach*, nein ab und an sind die auch hetero – siehe Paul weiter unten ;-))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: