Zwee Granaten,…

die es schaffen, für een kurzen Augenblick, für een Wimpernschlag der Geschichte, mal ein Lächeln auf die Gesichter der Menschen hier zu zaubern.

So beschreibt Cordula Zwischenfisch, Teil der bekannten Band Zärtlichkeiten mit Freunden, die für jede Ecke dieses trüben Landes gleichermaßen geltende Mission ihres gemeinsam mit Ines Fleiwa gezauberten Musik-Kasperetts.

Meiner dienstalten Freundin K., die mich neuerdings seltsamerweise gerne mit Na, Du altes Sachbuch anredet, verdanke ich zwerchfellbedingten Muskelkater. Denn sie nahm mich unter der Woche mit zum Auftritt dieser beiden Jungspunde aus Riesa. Ich hatte keine Ahnung, was mich erwartete.

Zugegeben, die ersten fünf bis zehn Minuten habe ich das seltsame Treiben dieser kongenialen Combo etwas verwundert verfolgt. Hä? Was geht denn hier? Aber mit jeder Minute entfaltet sich die wunderbare Wirkung dieses gedehnt-lakonischen Humors irgendwo zwischen feinem Wortwitz und grobem Kalauer immer mehr. Es kam zur wohligen Kapitulation vor diesem Irrsinn.

Ich bin zugegebenermaßen auch anfällig, was das Sächsische angeht, ich höre das in milder Form sehr gerne. Das ist familiär bedingt. Auch wenn ich meine Großtante aus dem Erzgebirge nu wirklich nie immer verstanden habe, war mir stets klar, dass dieser Menschenschlag den Schalk übelst im Nacken sitzen hat und gerne mal feixt bis die Schwarte kracht. Ein frohes Völkchen.

Wenn also die bekannte Band Zärtlichkeiten mit Freunden in Eure Stadt kommt – die Jungs touren ja wie blöde – GEHT DA HIN!!

Kostprobe gefällig? Bittesehr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: