Killersong

Die gestrige Auswärtsfahrt brachte mir neben dem Genuss von Kölsch, Krüstchen, grenzenloser rheinischer Gastfreundschaft und Fabulierfreude sowie zwei Toren von Petric, gefühlten acht vergebenen Großchancen von Olic und drei Punkten für den HSV auch eine wesentliche neue Erkenntnis über das unten jüngst vorgestellte Album Who killed Amanda Palmer ein: Die zweite Hälfte hat mehr zu bieten, als von mir behauptet.

Gestern Abend saßlag ich erschöpft und kölschsediert im ICE, über dieses Spiel und alle Spiele der Welt war wirklich mehrmals aber auch alles gesagt worden. Also Kopfhörer rein und den iPod an. Und während ich so vor mich hindämmerte, kam er, der offizielle Killersong von Amanda Palmers Soloalbum. Fein hinten raus platziert. Ich halb eingeschlafen, mithin hilflos.

I think I’ll wait another year, it’ll be the best year ever. (Never mind the Video, einfach nur hören)

Ein Killer.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: