Well, I met you at the blood bank…

naja, es nützt ja nichts. Die Welt dreht sich weiter, 2009 ist 2009. Kopfüber hinein in die Musik!

Splash! Dann starte ich mit Bon Iver. Die bringen nämlich eine neue EP raus, Blood Bank. Die auf myspace eingestellten Songs verheißen, dass es beim bewährten, recht reduzierten Singer-Songwriter-Konzept bleibt. Es wird nicht unbedingt fröhlicher, aber offensichtlich auch nicht schlechter. Der mehrstimmige Einstieg in Blood Bank (ok, bei dieser Liveversion nicht richtig zu hören) erinnert mich ganz dunkel an, an, ja, was denn, genau an Turin Brakes. Gibt es die eigentlich noch?

Hier noch eine wirklich schöne Liveaufnahme vom Bon Iver-Burner Skinny Love.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: