Bullshit der Woche

Eben habe ich herzlich gelacht: In einer Spielpause in Melbourne zappte ich kurz zu MTV, wo überraschenderweise tatsächlich Musik lief. Ein weißer Typ mit längerem braunem Zottelhaar und getrimmtem Vollbärtchen sang irgendwas von einer Bitch, die kein part of him sei. Im Video trippelten Mädels in unterschiedlichen Settings immer ihren drögen Freunden an der Bar weg (ja, wenn die nur saufen und nicht tanzen wollen) und vergnügten sich mit anderen Herren auf der Tanzfläche. Der Mann im Countrysetting ließ mich stutzen. Kam mir irgendwie bekannt vor. Auch der singende Mann, oder was auch immer er da tat, ließ mich stutzen. Er knödelte so bekannt vor sich hin.

Die Lösung: Es ist Chris Cornell, der Ex-Leadsänger von Ex-Soundgarden, der da zu den Beats von Timbaland vor sich hin knödelt. Einer der Klitschkos mimt den harten Cowboy. Wie lustig. Wie schlecht. Kann mal jemand Timbaland abstellen? Langsam wird es schlimm. Was kommt als nächstes? Udo Jürgens feat. Timbaland? AC/DC feat. Timbaland?

Das tolle Video zum tollen Song hier. Ein echter Meilenstein der Musikgeschichte.  God, dieser Pseudo R&B-Kram ist so langweilig-sexistisch-stereotyp. Aber das Ding wird ein Hit, bei der Refrainzeile…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: