Wir hyperventilieren die 80ies: Informers

Times are so 80ies again. Folgerichtig kommt dieser Tage mit Informers ein Film in die Kinos, der auf einem gleichnamigen Kurzgeschichtenband von Bret Easton Ellis basiert, bekanntlich ja jener Dekade ungefähr so verhaftet wie Marin dank Pattex der Decke. Langsam müsste doch jedes Buch von ihm verfilmt sein. Naja, vielleicht ist es ja so: Erst wenn Ihr jedes Buch von Ellis verfilmt habt, werdet Ihr merken, dass sie alle ein und dieselbe Geschichte erzählen… Aber vielleicht merkt es ja auch im Kino keiner…

Mich hat Informers seinerzeit (erschien meiner Erinnerung nach roundabout 1994) sehr fasziniert. Ich mochte es zum einen, wie Ellis ein feines Netz der Referenzen zwischen den Kurzgeschichten untereinander aber wie immer auch zu früheren eigenen Büchern und deren Protagonisten wob. Ein Übriges tat der Vampirplot, da bin ich ja immer für zu haben. Und der kalte Blick auf die Ödnis reicher, verwöhnter LA-Upperclass-Youngsters hatte damals noch etwas Unverbrauchtes und Neues. Well, das kriegt man mit den Reality-Soaps a la The Hills heute vollkommen ironiefrei via TV nach Hause.

Wer dennoch einen Vorgeschmack auf Informers möchte, bitte. Für mich sieht es sehr blutleer aus. Die Liste der Schauspieler von Billy Bob Thornton via Kim Basinger und Mickey Rourke zu Winona Ryder (uups, still alive?) muss noch keinen guten Film machen. Die Neurosen Amerikas lasen sich seinerzeit glaub ich etwas besser als sie sich heute anschauen lassen. Einen superben, Perlen der Zeit präsentierenden  Soundtrack darf man auch nicht unbedingt erwarten. Die Protagonisten aus Ellis‘ weird Welt haben in der Regel einen recht mediokren (Musik)Geschmack, Bateman der Ältere hielt es ja zum Beispiel mit Huey Lewis… .

Dann doch lieber noch mal Sofia Coppolas unterschätzten Film über Marie-Antoinette schauen und sich an dem liebevollen Einsatz wirklich guter Musik der 80ies freuen, hier der damalige Trailer… göttlich.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: