FrYars: Dark Young Hearts

Kürzlich habe ich hier schon einmal FrYars vorgestellt, genauer gesagt seinen Song Visitors, bei dem ja Dave Gahan mitgewirkt hat. Ben Garett hat nun also sein Debütalbum fertig. Dark Young Hearts (gibt nur 3 von 10 Punkten für den Titel) macht klar, dass die Einflüsse von Garett in den frühen 80igern liegen. Wenn ich das richtig überblicke, sind einige Songs auch schon von den letzten EPs (The Ides und The Perfidy) bekannt? Will Dean vom Guardian nennt das Debut „a more than interesting introduction“.

Wer wissen will, was Will Dean damit meint, hier die Anspieltipps neben dem schon notorischen Visitors: Olive Eyes, Lakehouse und Happy.

All in all: Very english, irgendwie.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: