Mut zur Lücke bei Music Mystery

Es geht nichts über einen Music Mystery-Battle  im Kreise ebenso liebenswerter wie musikschrulliger Freunde. Auch diesmal bescherten wir uns freiwillig unfreiwilig gegenseitig ein Füllhorn voller großer Momente: Orthodoxobilly Wife gestand, eigentlich keinen Titel der Smiths so richtig beim Namen nennen zu können, nachdem moi MOZ – sich der Punkte schon sowas von damn sure – völlig aussichtslos an Bigmouth Strikes Again abgearbeitet hatte.  Vergebliche Liebesmüh, dem. Die gastgebende Ava Gardner aka Betty B. (aka Davids biggest Fan), petzte wiederum, sich mit hier nicht näher benannten Mitgliedern von DAF mal den selben Dealer geteilt zu haben. Psychobilly scheiterte kläglich daran, ausgrechnet dem größten noch lebenden Bowie-Fan Let’s Dance ordnungsgemäß vorzuträllern, gab dafür aber eine lupenreine Pantomime von Frankies Rage Hard zum Besten. Moi MOZ schließlich hatte etliche Aussetzer im Bereich Disco der 70iger – Stayin‘ Alive und nicht Night Fever ist bei mir gerne mal der TITELsong von Saturday Night Fever. Klar doch, gemäß meines Alter Ego kenne ich mich auch eher bei Sandie Shaw und Co. aus … ähm.

Das Sahnehäubchen auf einen unbedingt wiederholenswerten Abend bescherte uns der akustische Abstecher in Avas schrill-profunde Musiksammlung nebst ihrer ganz eigenen Interpretation des Begriffs „Wave“: Diese ermöglicht es ihr nämlich, auch popmusikalische Italotrash-Größen wie Dalbello unter Wave zu subsumieren (Italopostretrowave, wa!!!). Hut ab, Ava!!! Demnächst hoffentlich mehr aus diesem Kabinett der Frau Dr. Gardner.

Kurzum: Wer U-Musik ebenso mag wie ab und an Gesellschaftsspiele im Kreise schrullig-liebenswerter Freunde, der sollte sich Music Mystery noch mal via eBay oder so ziehen. Und mit ganz viel Glück basteln Euch eben jene schrullig-liebenswerten Mitmenschen auch noch customized Erweiterungskarten, die Death Cab For Cutie, Die Sterne oder EMF enthalten.

Advertisements

Eine Antwort to “Mut zur Lücke bei Music Mystery”

  1. orthodoxobilly-wife Says:

    Mein Göttergatte hat schon freudig bibbernd auf diesen Beitrag gewartet. Er ist jetzt soweit zuzugeben, dass SEIN lets dance eventuell von Jagger oder den Stones ist (O-Ton: „ich such das noch raus!!!“). Ich glaube ich hatte Bauchmuskelkater am nächsten Tag (und da ist ja aktuell viel Bauch zum Katern) und mir bleibt nur noch die Morgen-Guacamole zu erwähnen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: