Mark E. Smith, Hammer Horror And Playing The Donkey

Wer Lust auf  bösartige, manchmal lustige, sich selbst und andere entlarvende, aufschlussreiche, selbstgefällige, aber wirklich nie unehrliche Einblicke und Rückblicke in die jüngere Musikgeschichte hat, dem lege ich Mark E. Smiths (unter der Mitarbeit von Austin Collings aufgezeichnetes) Renegade ans Herz.

Langweilig wird es wirklich nie, wenn Mr. Smith über alte Bandkollegen und Weggefährten vom Leder zieht, mit in sein Manchester der 60iger und 70iger nimmt, über dieses und jenes von Big Brother bis psychiatrische Klinikeinrichtungen philosophiert oder erklärt, warum er mit 15 lieber Acid nahm als Alkohol zu trinken.

In regelmäßigen Abständen werde ich hier immer mal mein aktuell liebstes Zitat posten.

Here we go:

It’s always the same with British bands in America: the whole work-and-play ethic turns them upside down; and then they crumble. The Yanks love it; they’re sick of all that Oasis shit – do you think the Gallaghers could get a job in an American group? They couldn’t even make it past New York! Have you noticed that about Oasis, they’re always trying to conquer America, but never make it past New Jersey!

P.S.: The Fall für Absolute Beginners hier

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: