Letzte rein musikalische Sendesignale vor der WM

Face the facts: Die nächsten Tage und Wochen werde ich wieder selig in den Wogen der WM abtauchen. Soziale Kontakte sind dann ganz eingestellt oder eben mit Fußball verbunden. Mein aktives Musik hören wird sich wohl auf die Reihe unsäglicher WM-Hymnen von ARD, ZDF, FIFA oder wem auch immer beschränken.

Daher nun noch in einem Aufwasch die letzten musikalischen Zuckungen vorm Anpfiff:

Last year’s hipsters The Pains of Being Pure At Heart haben ne neue Single draußen. Die trägt den weisen Titel Say No To Love und klingt wie gehabt gepflegt nach allem, was Sara Records Anno Dunnemal zu bieten hatten.

Apropos Sara Records und so weiter: Bubblegum Lemonade aus Glasgow haben auch einen Ranzen aus betreffenden und vielen weiteren musikalischen Anleihen geschnürt. Aber ganz gut, wie ich finde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: