Nada nuevo bajo il Sol für Chile und die Slowakei

Die meisten Spiele dieser WM sind ja gute Schlafmittel. Man döst gerne mal auf der Couch weg, während sich die Niederlande gegen die Slowaken zu einem Sieg bequemen oder Brasilien alte deutsche Tugenden (EFFIZIENZ) über Gebühr bemüht.

Derzeit erreichen die Achtelfinalspiele in der atemberaubenden Partie Paraguay vs. Japan einen neuen, traurigen Höhepunkt. Mir bleibt also Zeit, die Verlierer von gestern zu verabschieden. Es sei denn, ich nicke über der Tatstatur weg.

Nichts Neues unter der Sonne boten letztlich die Chilenen gegen Brasilien. Denn wie schon absehbar in den Spielen zuvor, zeichnet sich das fleißige und technisch durchaus schöne Spiel der Chilenen durch einen Mangel an Torchancen aus. Ohne Tore nix Sieg. Nada nuevo bajo il Sol eben.

Womit wir schon bei der Slowakei wären. Hätten die sich einfach mal mehr getraut. Aber mit Angsthasenfußball lockt man die Niederländer sicher nicht aus der Komfortzone hinterm Deich. Aber macht Euch nichts draus, liebe Slowaken, beim Eurovision Song Contest 2010 war auch schon deutlich vorm Finale Schluss für Kristina.

Minute 74 bei Paraguay vs. Japan: 0:0. GÄÄÄÄÄÄÄÄÄHN!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: