Auf der Couch mit Divine Comedy

Es ist ja nicht so, dass der Mensch die grundlegenden Maximen des Lebens nicht spätestens seit dem Sandkasten zutiefst verinnerlicht hätte – aber offensichtlich geht die eine oder andere basale Erkenntnis immer mal wieder verschütt und muss dann wieder frei gebuddelt werden. You don’t need an indie song to figure out what’s going on. Jedoch beschreiben selbige die Dinge manchmal sehr treffend.

Love What You Do:

Living isn’t easy
No need to make it harder
Stretch yourself until you snap
Ditch your superstitions
Lose your inhibitions
Tell them you’re not coming back

If you want it, you can have it
If you need it, go and get it
Whatever it is you’ve got to love it

Everybody’s running
Round and round in circles
What is it they’re trying to prove?
Exercise your freedom
Exorcise those demons
You have got to love what you do

Ist doch eigentlich ganz simpel. Oder?

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Buddeln, wo nötig 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: