Archiv für Januar, 2011

La Femme mit Sur La Planche

Posted in High Rotation with tags , on Januar 31, 2011 by moz

Werte Leserin, werter Leser,

bitte erzähle sie oder er (wie geht es eigentlich dem genderdesorientierten Wolfschaf?) mir nicht, dass ich offensichtlich hoffnungslos in einer nicht enden wollenden Zeitschleife hängen geblieben bin, wenn Du La Femme mit Sur La Planche gehört hast und beim Zählen der Zitate/Referenzen/Einflüsse nicht mehr hinterher kommst.

JA, STIMMT.

Macht aber beim Hören dennoch recht viel Spaß, also SEI’S DRUM.

P.S.: Die sind aus Biarritz, die dürfen ein wenig Surf im Blut haben …

P.P.S.: Auch als Download auf rcdlbl.com

The Kills killen meinen Bludruck (noch) nicht

Posted in High Rotation with tags , on Januar 31, 2011 by moz

The Kills schmeißen die erste Single aus ihrem für April angekündigten Album Blood Pressures auf den Markt. Satellite lässt meinen persönlichen Blutdruck weder vor Freude noch vor Ärger ins Unermessliche steigen. Kann man hören. Moi moz wartet mal ab, was da noch so kommt, vielleicht geht der Blutdruck dann ja noch ab.

PJ Harvey Lets England Shake

Posted in High Rotation with tags , , on Januar 30, 2011 by moz

Weeeh. Wenn alle Titel auf dem neuen Album Let England Shake so viel Spaß machen, wie das Titelstück, The Last Living Rose sowie The Word That Maketh Murder, ist das Ding am 14. Februar ganz fix gekauft. Polly Jean still rules.

The Hours Come, The Hours Go mit Metronomy

Posted in High Rotation with tags on Januar 27, 2011 by moz

Den extrem hookigen Rausschmeißer ins bei mir irgendwie schon eingeläutete Wochenende bilden Metronomy mit She Wants. Das Ding sitzt nicht beim ersten mal. Aber dann…

P.S.: She Wants gibt es am 31.01. auf der Bandhomepage als Download für ümme

The Holidays: Moonlight Hours

Posted in High Rotation with tags , on Januar 27, 2011 by moz

Okaaay, es ist noch nicht ganztuttokompletto Wochenende. Aber wir sind nah dran. Außerdem habe ich heute blauen Himmel gesehen. Last but not least brauche ich es derzeit etwas heller, lighter und verspielter um mich rum. Ease your mind.

Da kommt mir der australische Import The Holidays gerade recht. Bei rcdlbl.com gibt es den Track Moonlight Hours zum freien Downlight, ähh load. Lohnt sich. Bei myspace auch mal in 6am reinhören!

Annie und David Under Pressure

Posted in Soundtrack of my life with tags on Januar 26, 2011 by moz

Kleine Zeitreise: Anno 1992 trafen sich die zwei ehemaligen/zeitweiligen Gender Bender Annie Lennox und cute, cuter, the cutest David Bowie zum Duett, um Freddie Mercury zu huldigen. Under Pressure wurde zunächst brav im Rehearsal geübt. Cute, cuter, the cutest David locker mit der Fluppe am Mikro. Sehr schön auch, wie George Michael, seinerzeit noch offiziell hetero, die eine oder andere Zeile angetan mitsingt. „Watchin‘ a good friend screaming ‚Let me out!'“ Hat seine eigene Ironie.

Bei der abendlichen Performance hatte sich Annie styletechnisch dann noch mal ein wenig an ihre Eurythmicszeit erinnert – kommt mir spontan Black Swan in den Kopf. Habe ich schon mal gesagt, wie genial cute, cuter, the cutest David Bowie mit seinen unterschiedlichen Augenfarben und auch so und überhaupt und sonst aussieht? Heroes.

Hercules & Love Affair: Blue Songs …

Posted in High Rotation with tags , on Januar 26, 2011 by moz

im Stream bei Stereogum.

Nach dem ersten Hören ist das Interessanteste noch das sedierte Cover von Pet Shop Boys Hammerklassiker It’s Alright (ohh, war das ein geiles Ding). Sonst  für mich viel plätscherplätscher.

%d Bloggern gefällt das: