And The Winner Is: Tennis (Marathon)

Die Qual der Wahl am Abend nach getaner Arbeit:

Eröffne ich unter dem Label „Viva Hate“ eine längst überflüssige Reihe, die sich Liedern des Hasses, der kalten Abscheu und des gepflegten ‚Du kannst mich mal, auch wenn Dir das wahrscheinlich scheißegal ist‘ widmet?

Mache ich mir die Mühe, über die Frage zu sinnieren, ob man Anna Calvi stimmlich überhaupt von PJ Harvey Anno 1994 unterscheiden kann, ob das gleichnamige Debüt auch dann derart innig gemocht würde, wenn La Calvi nicht so aussähe, sondern eher so und ob man bei einem deratigen Album von Polly Jean nicht gesagt hätte „gute Frau, das ist aber nicht sonderlich originell, wenn auch schön, sicher sicher.“

Höre ich endlich mal in die bisherigen Appetizer zum nächsten R.E.M-Langspieler (Collapse Into Now)  rein, nachdem eben im Radio gar schon die erste, gar nicht üble  Single Oh My Heart lief und wundere mich mit Euch gespielt, was der Titel Mine Smell Like Honey bloß sagen will?

Nein, moi moz schenkt Euch Tennis, besser gesagt deren feinen Song Marathon, enthalten auf Cape Dory.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: