50 States, 50 Lines, 50 Cryin‘ All The Times…

Moi moz war noch nie in Texas. Aber wenn in Denton, Dallas, Houston oder Austin noch mehr talentierte Musikerinnen oder Musiker rumrennen wie Sarah Jaffe, werde ich wohl in der Tat bald mal zu meiner Tour de USA aufbrechen müssen.

Anspieltipps:

Vulnerable, Clementine und natürlich Pretender. Alles Songs aus dem Album Suburban Nature, dessen Kauf sich wirklich lohnt. Und wer weiß? Vielleicht gibt es dann ja auch mal ein paar Gigs in Übersee bei den crazy Krauts?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: