Another Tide To Launch An Autumn Moon Over The Dunes

Liebe überschaubare, aber sehr werte und hoch geschätzte Leserschaft:

Ich sehe vor meinem inneren schwarzen Auge, wo und wie Ihr heute unterwegs wart – an einem dieser letzten Sonnensonntage:

Auf einer Picknickdecke im Park, Weintrauben essend. Mit Strickzeug und Co durch die Straßen des Kiezes schlendernd. In einem Café um die Ecke mit Freunden gammelnd (aber bitt ohne Blubbertee!). Vielleicht ein letztes mal vom Steg in den See springend oder mit rauhem Beton unter den Fingern auf der Suche nach dem einen perfekten Boulderzug.

Was auch immer Ihr tatet: All dies war immer mal wieder begleitet von einer kleinen Prise Melancholie, einem Seufzer, dem Gefühl im sonnengewärmten Herz, dass sich just und gerade ein viel zu oller Sommer seinem Ende entgegen neigt.

Lange Rede, kurzer Sinn: Euch als ersten, verhaltenen Abgesang auf diesen Sommer die Qual der Wahl:

Sleep All Summer, Crooked Fingers

Sleep All Summer, Matt Berninger & St. Vincent

So oder so:

Curtains fall, fashions fade, an endless summer over
Another tide to launch an autumn moon over the dunes
There must be a better way to pull a whole apart
To keep a world from caving in
Another way to while away from you, frozen and blue
Close your weary eyes until the wintertime
But everytime we turn away it surges like a tidal wave

Ach, und ein P.S., nicht vergessen: Cold ways kill cool lovers, zu jeder Jahreszeit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: