Cause Baby, It’s You, Anna Calvi!

Ein weiteres Beispiel für Coversongs, die mit dem Tempo spielen, um einem Original eine neue Richtung zu geben:

The Shirelles: Baby, It’s You

Anna Calvi:  Baby, It’s You

Sehr reduziert, zurückgefahren, weniger verspielt, kühl und warm zugleich irgendwie. Aber die Wirkung kann auch vom Video herrühren, das Frau Calvi natürlich entsprechend im Wechsel von Bildern in kalten und warmen Farben perfekt inszeniert. Selbst das schwarz/weiß kommt mal mehr sepia, mal kühl-grau daher. Wahrscheinlich besingt sie sich selbst, die Calvi. Kann man ihr nicht verübeln.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: