Es Möchte Echt Sein Oder Much Ado About Lizzy Grants Wiedergänger Lana Del Rey

Schon lustig. Da tauchen vor ein paar Monaten zunächst mit Video Games und dann mit Blue Jeans zwei Videos einer jungen Künstlerin, die sich Lana Del Rey nennt, im Internet auf und werden wie das neue Manna von User A zu Blog B verlinkt. Manch einer schlägt fast Purzelbäume ob dieser tollen, neuen Entdeckung aus den Tiefen des Netzes.

Beide Videos, über deren geschickten Cinemascope Retrocharme ich hier schon geschrieben habe, verraten eigentlich recht schnell, dass sie alles andere als eine Low-Fi-Produktion sind, sondern vom ersten bis zum letzten Take wie Cut mit viel Aufwand konzipiert und produziert wurden. Lana Del Rey als Figur und samt ihrer trouty mouth lips passt perfekt ins Setting. Hat mich sogleich nicht gestört, weil es mir letztlich egal ist, ob da eine Sängerin kunstvoll von wem auch immer protegiert und inszeniert wird, solange mich die Musik interessiert. Das tut sie bei Video Games und Blue Jeans durchaus, weil beide Lieder geschickte Zitatmelangen sind, die man sich eine Weile anhören kann.

Dann  aber breitete sich Unmut aus in der strengen Netzgemeinde. Denn die Dame ist ja gar nicht „echt“. Ei pardauz! Die heißt gar nicht wirklich Lana Del Rey, sondern ist schon als Lizzie Grant erfolglos  durch die Gegend getingelt. Und da sah die gaaanz langweilig aus. Schockschwerenot, die hat auch noch einen reichen Vater mit Kontakten ins Business! Und die Lippen! Die sind doch nie im Leben echt!  Ma live gehört? Fürchterlich! Das große Dissen. Künstlich. Und somit „voll peinlich“ und so weiter und so fort. Zueltzt wurde ihr Auftritt bei Saturday Night Live als hölzern und miserabel geshitstormt (und wieder fallen sie rein auf eine Inszenierung …?).

Warum die Aufregung? Schätze, die Vermarktung Lana Del Reys hat ziemlich geschickt den Wunsch nach „Echtheit“ bedient, nach einer unentdeckten Perle, die die Netzgemeinde entdeckt. Und die Hipster sind der ganzen Sache auf den Leim gegangen. Und das ärgert sie nun ungemein und muss bestraft werden.

Denn ganz ehrlich: Darüber, dass wir es mit einer Kunstfigur zu tun haben, darf und muss man sich im Musikgeschäft nicht ernsthaft aufregen: David Bowie, Madonna, T-Rex, Lady Gaga, Elton John usw. Jede Pink, jede Perry ist ein Konstrukt Jetzt kann man natürlich argumentieren, dass sich viele der genannten Künstler ihr Image selbst gebaut hätten, Lizzie/Lana aber nicht. Und außerdem kann man anmerken, dass Künstlerinnen wie Lady Gaga oder Madonna ja auch eine Message und Mission verbinden mit ihrer Selbstinszenierung. Wirklich? Sind Lady Gaga und Madonna einer Lana Del Rey überlegen, weil sie die Idee zur perfekten Selbstvermarktung selbst hatten? Hatte Madonna Anno dunnmal zu Like A Virgin-Zeiten die Fäden wirklich ganz allein in der Hand und konnte das Cindy-Lauper-Lookalike-Image ganz alleine bestimmen? Verkauft der Song eine Message oder nicht doch die Message auch einen Song, wenn Lady Gaga Born This Way intoniert oder Pink Raise Your Glass fordert ? Ich spreche einer Lady Gaga nicht ab, mit einem Titel wie Born This Way auch was mitteilen zu wollen. Aber sie will auch Kohle machen mit der queeren Message und dem Auftritt zwischen allen Welten. So be it. Drittens: Ist eine Amy Whinehouse „echter“ gewesen? Well Well.

Um es deutlich zu sagen: Ich bin bisher nicht unbedingt der Meinung, dass Lana Del Rey so wahnsinnig viel künstlerisches Potential hat, dass wir in zehn Jahren noch von ihr reden. Was aus dem kommenden Album zu hören war, ist okay, wird aber meine musikalische Welt nicht rocken. Aber wenn ich mir Video Games und Blue Jeans anschaue, habe ich immer noch Spaß daran, wie gut und konsequent da eine Idee visuell wie musikalisch umgesetzt wurde. Blend it Deluxe. Es möchte echt sein? Es möchte echt gut gemacht sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: