Was Haben Arcade Fire, Taylor Swift und Maroon 5 Gemeinsam?

Arcade Fire und The Decemberists in einem Atemzug mit Taylor Swift oder Maroon 5 zu nennen, erschien mir bislang ebenso unmöglich wie unnötig. Aber die Tracklist des Soundtracks zum ersten Film der Hunger Games-Trilogie (so denn die anderen beiden Bücher auch verfilmt werden) macht es möglich. Persönlich liegt mir Arcade Fires Beitrag zum Soundtrack (Abraham’s Daughter) wenig. Aber bitte, vielleicht gelingt es ja den eingefleischten Arcadianern, dieser blutleeren Plätscher-Nummer mehr abzugewinnen. Mir ist schon klar, dass ein „Panem“-Feeling erzeugt werden soll. Nun gut. The Games must go on.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: