„Zeit Erwachsen Zu Werden.“ – „Niemals!“ – Superpunk Sagen Tschüss, Berlin!

Abschied ist ein scharfes Schwert, hat glaube ich Roger Whittaker einstmals gesungen, wenn ich meinem Schrottspeicher Glauben schenken darf.

Der Festsaal Kreuzberg schwitzte und tanzte ein letztes mal zu Ehren der Top Old Boys. Und ja, sie spielten so ziemlich alle Hits, die sich im Verlauf der letzten 16 Jahre angesammelt haben. Zu Superpunk zu gehen war, wie sich mit ein paar guten Freunden, die mal wieder in der eigenen Stadt vorbeischauten, zum Abhotten zu treffen. Bei Superpunk war es fast so schön, wie im Auswärtsblock. Ich werde es vermissen, Ich bin kein Ignorant und ich bin kein Idiot zu brüllen.

Ein Teil des Liebenswerten von Superpunk war, dass man sich gut und gerne vorstellen konnte, mit den Jungs ein Bier trinken zu gehen, ohne sich prätentiöse Musikerkacke anhören zu müssen oder sich zu Tode zu langweilen bei Tourgeschichten. Sie wirkten immer so, als ob sie das alles nicht so bitterernst nehmen würden – eben ein Schwung grundsympathischer Typen, die Spaß an ihrer Musik haben und diesen Spaß mit ihrem Publikum gerne teilen. Wie sagt Carsten Friedrich so schön in seinem Interview mit dem Deutschlandradio:

Ich hab auch jedes Mal gedacht, wenn ich einen schweren Bassverstärker in einen Club geschleppt hab und mir der Rücken davon wehtat: Irgendwie freue ich mich auch, dass das ein Privileg ist, dass ich spielen darf, dass Leute kommen und sich für unsere Musik interessieren. Ob das nun 30, 100 oder tausend sind – so weite denke ich nicht. Ich freue mich, dass ich das so machen konnte. Dem einen sind 5.000 Leute nicht genug, dem anderen sind 50.000 Leute nicht genug. Mir sind 50 genug, ich bin damit gut gefahren.

izillR hat einige sehr schöne Aufnahmen auf dem Konzert gemacht, hier nur ein Beispiel, an dem ich nicht die Rechte besitze und das ich selbstredend sofort entferne, sofern izillR die Werbung für seine guten Bilder nicht goutiert.

Superpunk, 2012

Advertisements

2 Antworten to “„Zeit Erwachsen Zu Werden.“ – „Niemals!“ – Superpunk Sagen Tschüss, Berlin!”

  1. Anonymous Says:

    Danke, ich freue mich. Eine nicht gewerbliche Nutzung ist natürlich okay. 🙂

    iZillR

  2. Hey, danke. Natürlich sind nicht gewerbliche Nutzungen okay.

    iZillR

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: