Dexys: One Day I’m Going To Soar

Kevin Rowland, der alte Querkopf und Banddespot ist wieder da – und zwar nicht allein, sondern mit alten Weggefährten wie Nick Talbot mit an Bord. One Day I’m Going To Soar bewegt sich in dem musikalischen Kosmos, der die damaligen Dexy’s Midnight Runners bis zu ihrer Auflösung 1986 pretty unique sein ließ und zu derartig ewig großen Dingern wie This Is What She’s Like oder Burn It Down führte. Daran kommen die Songs von One Day I’m Going To Soar nicht immer ganz ran. Aber dennoch ist die Rückkehr als Dexys nicht nur für Rwoland und Co ein Vergnügen. Es ist jetzt schon ziemlich sicher, dass die Dexys neben Richard Hawley auf der Liste für den Mercury Prize erscheinen werden. Und Kevin wird gewinnen, because One Time I’m Going To Soar.

Meine Lieblinge nach den ersten Durchläufen unter anderem She’s Got A Wiggle, I’m Always Going To Love You oder Incapable Of Love.

 

Advertisements

2 Antworten to “Dexys: One Day I’m Going To Soar”

  1. Gute Platte, finde ich auch. Aber ist schon mal jemandem aufgefallen, dass die Melodie von TREE komplett die gleiche ist wie I’LL HAVE TO DANCE WITH CASSIE von God Help the Girl? 😉

  2. Lieber MP, in der Tat, in der Melodieführung finden sich doch diverse Ähnlichkeiten. I Have To Dance With Cassie gewinnt im übrigen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: