Archiv für Juli, 2012

Ferien Von Dir

Posted in Soundtrack of my life with tags on Juli 30, 2012 by moz

Das Netz – unendliche Weiten … sollte man doch eigentlich allet finden, wa? Tja, Pustekuchen. Es gibt nicht alles und nicht alles, das es gibt, gibt es bekanntlich überall.

Nun bin ich dieser Tage einige Zeit mit Element of Crimes Ferien Von Dir im Gepäck gereist. Ein schönes Lied für die Urlaubszeit und ihre temporären „Du-hier-Ich-da“-Zustände. Aber leider leider kann ich dieses Kleinod hier nur in seiner schönen reinen Textform mit Euch teilen. Das Netz ist sehr frei von den musikalischen Ferien Von Dir und wo sie einem doch einmal begegnen – zum Beispiel auf polnischsprachigen Websites als Beispiel für positives „Deutsches Liedgut“ nach ’45 – ist es essig mit dem Hören – jaja, Ihr kennt das schon, die Verlagsrechte, die GEMA und so weiter.

Nun denn, bleibt es an dieser Stelle beim Text (verbunden mit der Aufgabe an Jene, die den Song kennen, ihn bei „Du-hier-Ich-da“-Bedarf als Mantra leise mitzusingen. Die anderen hören halt nüschte, es sei denn sie investieren in Svens kleines Bandprojekt cirka 99 Cent (solange es die noch gibt, die Cent!) und ziehen sich den Song legal – zu illegalen Tätigkeiten rufe ich hier sicher nicht auf):

Die Sonne klettert langsam von den Bäumen
der Wälder am Rande jener Stadt,
deren Luft nur einer von uns beiden atmet und spiegelglatt
verliert das Meer sich glitzernd in der Ferne,
in der ein Jeder von uns Beiden weilt.
Der Asphalt verströmt des Tages letzte Wärme – und mir ist kalt.

Am Telefon verliert sich deine Spur und nur in meinen Träumen bist du hier
in den Ferien von dir.

Ein dummer Mann sitzt haltlos hinter Gläsern und wartet, dass die Zeit vorüberzieht.
Sie kommt natürlich nicht die alte Zicke, was daran liegt,
dass die Zeit ihr eigenes Gesetz hat, das heißt wenn du nicht da bist, bleibt sie stehn,
Ich weiß nicht mehr, wer wen zuerst versetzt hat – und muss dich sehn.

Am Telefon verliert sich deine Spur und nur in meinen Träumen bist du hier
in den Ferien von dir.

Ich stürze mich mit aller Kraft auf jedes Vergnügen,
das die Nacht zu bieten hat
und verhungere pappsatt bei vollem Kühlschrank in jener Stadt,
in der ich lernen muss auf dich zu warten
ein Fach, für das es keine Schule gibt.
Und wenn dann hätte ganz beschissne Karten, der der dich liebt.

Am Telefon verliert sich deine Spur und nur in meinen Träumen bist du hier
in den Ferien von dir.

Stars: Hold On When You Get Love And Let Go When You Give It

Posted in High Rotation with tags on Juli 29, 2012 by moz

Ich glaube, das letzte Album der Stars habe ich verpasst, weil mich bereits dessen Vorgänger In Our Bedroom After The War abseits seines schönen Titels und bis auf wenige Songs nicht wirklich zu überzeugen wusste. Mal sehen, wie es mir mit The North geht, dem ehrlich gesagt keine Ahnung wie vielten Studiolangspieler von Campbell, Millan und Co, der da Anfang September komplett ansteht. Mit Hold On When You Get Love And Let Go When You Give It ist ein erstes Kostpröbchen draußen, das neben einer wieder mal klugen Überschrift unter anderem auch einen neworderesken Basslauf zu bieten hat. Kann man machen.

Bloc Party: Day Four

Posted in High Rotation with tags on Juli 29, 2012 by moz

Der zweite Track aus dem da kommenden Bloc-Party-„Comeback“-Album: Day Four ist eine sehr ruhige Nummer, die den Trend weg vom Elektronischen des Vorgängers bestätigt, insgesamt (doch zu) sauber und glatt produziert klingt beim ersten Hören.

Boytronic: You

Posted in Soundtrack of my life with tags on Juli 18, 2012 by moz

Bei der Frage, was eine meiner ersten Maxisingles war, Ihr wisst schon 12″, muss moi moz sich nicht ganz verschämt in den Ecke drücken: Es handelte sich um die Extended Version von YOU (Boytronic). Have fun!

The XX: Angels

Posted in High Rotation with tags on Juli 16, 2012 by moz

Die erste neue Single von The XX, Angels ist da. Despite der Ankündigung „clubbiger“ zu werden, knüpft diese Hörprobe aus dem zweiten Album stark an das bekannte Material vom Debüt an. Eine sehr ruhige, sehr aufrichtige, sehr verliebte Nummer. Ob die restlichen Songs dann schneller sind, werden wir hören, wenn Coexist am 10. September komplett raus ist.

Fürs Verregnete Wochenende: Nenas Ich bleib Im Bett (1983)

Posted in Soundtrack of my life with tags on Juli 13, 2012 by moz

Typisch meine Jukeboxschrottspeicherhirn: Wetterbericht fürs Wochenende gesehen und dabei gedacht, dass sich das Aufstehen dann wohl wirklich nicht lohnt. Klick, Ich Bleib Im Bett von Nena im Kopf. Die Stones Spieln Vorm Haus, Das Heer Tanzt Ballett …

Und wenn Ihr dann schon mal im Bett geblieben seid, dann könnt Ihr ja hoffentlich zu Zweit das hier von Fräulein NDW (was sie ja nie war, das war Fräulein Menke) hören. Viel Spaß!

Amanda Fucking Palmer Kommt (Schon Wieder) In Die Stadt

Posted in High Rotation, Soundtrack of my life with tags , on Juli 13, 2012 by moz

Wer Amanda effing Palmer auf Twitter folgt, weiß, dass die Frau eigentlich an drei Orten gleichzeitig ist und zwischen Konzerten, Record Releases und Videodrehs noch Zeit findet mit Ehemann Neil Gaiman fancy Lesungen zu organisieren. Kürzlich war sie gerade erst in Berlin für die exklusive Vorstellung des mit dem Grand Theft Orchestra eingespielten und via Kickstarter finanzierten Theatre Is Evil. Mit eben diesem Album wird ab jetzt kräftig getourt und das führt Amanda Palmer samt ihrem Twitterdaumen am 28. Oktober auch zurück nach Berlin in den Festsaal Kreuzberg. Was soll ich sagen: Festsaal Kreuzberg! Wie geil ist das denn, mein liebster Konzertort in Berlin!

Ach ja, Video draußen zu Want It Back, hier in der unzensierten Fassung.

%d Bloggern gefällt das: