Die Sterne: Ganz Normaler Tag

Tage, an denen ich mir mit den Sternen im Dauerloop den Kopf frei spüle, hatte ich lange nicht mehr. Zum Glück – denn sie zählen nicht zu meinen Besten. Aber der per se Tag kann ja nix dafür, denn:

Ich bin ein ganz normaler Tag, ich bin so wie ein leeres Blatt und nichts hat sich erledigt.
Alles liegt genau so da, wie es gestern Abend war, einem Trümmerhaufen ähnlich.
Es betrifft mich keine Schuld, ich bin genausoviel Geduld wie wenig.
Ich bin erbarmungslose Uhr, ich geh nicht nach, noch geh ich vor, sag jetzt bloß nichts ich versteh nichts.
Du fragst dich: War die Hoffnung blind, die nur den Morgen, nicht das Grauen sah?
Mein liebes Kind, ich bin die Bühne nur und nicht das Drama, ich bin nicht wirklich die Gefahr.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: