Fryars: In My Arms

Fryars hat mir vor etlichen Monaten schon mal mit Visitors einen kleinen Ohrwurm beschert. In My Arms erfindet sicher nicht die Popmusik neu, zeigt aber die Fortschritte, die Ben Garrett bei seinen Songs insgesamt gemacht hat. Es perlt ganz munter – und mogelt sich geschickt in den Gehörgang.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: