Archiv für Dezember, 2012

Die Jahresliebsten Liedzeilen 2012

Posted in Soundtrack of my life on Dezember 30, 2012 by moz

Same procedure … . 2012 ist durchzogen von Liedzeilen, die etwas weiter  in die Vergangenheit reichen als nur die letzten Monate. Moi moz war hier und da ein wenig retro unterwegs. Wie gehabt: Die Reihenfolge ist kein Ranking.

Everything Everything: Cough Cough

And that eureka moment hits you like a cop car and you wake up just head and shoulders in a glass jar.

Get Well Soon: You Cannot Cast Out The Demons (You Might As Well Dance)

You’re pushed, you’re pulled, you’re snatched. You failed to hear the crack.

David Bowie: Stay

Life is so vague when it brings someone new, this time tomorrow I’ll know what to do.

PJ Harvey: You Said Something

I held my breath, when you said something.

Regina Spektor: Small Town Moon

I must have left a thousand times, but there’s a small town in my mind.

Santigold: The Riot’s Gone

Just be here ‚til I know that the riot’s gone, the riot’s gone away.

The Stars: Walls

Tell me how I sleep, tell me how I wake up, tell me how I dream.

Icona Pop: I Love It

You’re from the seventies, but I am a nineties bitch.

Eternal Summers: You Kill

I forgot to let go of your hand when you said so. And so it begins.

The XX: Angels

Lights reflects from your shadow, it is more than I thought could exist.

Florence And The Machine: Breaking Down Again

All alone it was always there you see. And even on my own it was always standing next to me.

Billy Joel: For The Longest Time

I don’t care what consequence it brings, I have been a fool for lesser things.

Advertisements

Everything But The Girl: 25th December

Posted in Soundtrack of my life with tags on Dezember 25, 2012 by moz

Merry undsoweiterundsofort! Moi moz wäre nicht moi moz, wenn ich nicht einen bittersweeten Weihnachtssong für Euch im Gepäck hätte. 25th December von Everything But The Girl ist einer der weniger bekannten Tracks aus Amplified Heart. Ben Watt serviert uns eine dazu passende Feiertags-Geschichte vom einen oder anderen Wiedersehen und dann doch wieder verpassten Chancen.

Have I enough time, have I just some time,
to revisit, to go back, to return, to open my mouth again
and say something different this time.

And I see bags of newspaper and a car in the carport,
and you’re a grown up and still unsure,
and I’m thirty and I don’t know nothing no more.

Wieder Im Ohr: Motorpsychos Let Them Eat Cake

Posted in Soundtrack of my life with tags on Dezember 19, 2012 by moz

Es gab eine ferne Zeit, in der ich dieses Album auf Repeat in meinem CD-Player hatte. Ist nicht wirklich schlechter geworden, wie die Beispiele The Other Fool und Upstairs Downstairs eindrucksvoll belegen.

Foals Borgen Sich Was Bei Big In Japan Und Auch Sonst Hier Und Da

Posted in Soundtrack of my life with tags on Dezember 17, 2012 by moz

Huch, sind das noch die Frickelmaths von Foals? My Number, aus dem kommenden Album Holy Fire entnommen, lässt mich etwas ratlos zurück. Nett. Mal wieder Big in Japan hören oder Hall & Oates, ABC oder so. Eco, Echo, Echo. So what?

The XX Und Last Christmas

Posted in Soundtrack of my life with tags on Dezember 17, 2012 by moz

Auch in dieser Fassung bleibt es dabei: Last Christmas kann moi moz nur einmal im Jahr hören, ohne einen Brechreiz zu bekommen.

Where Is My Mind Gecovert Von Sunday Girl

Posted in Cover me with tags on Dezember 11, 2012 by moz

Passend zu einem Tag mit absurden Ereignissen Where Is My Mind in der Coverversion von Sunday Girl, wie eben in der aktuellen Folge meines liebsten Absackers The Good Wife entdeckt.

Neues Album von Phoenix Für April 2013 Angekündigt

Posted in Backstage with tags on Dezember 7, 2012 by moz

… so berichtet es nicht nur, aber auch Listen Before You Buy. Made my day, wenn da nicht schon der kleine Knirps auf der S-Bahnbrücke Prenzlauer Allee gewesen wäre, der einen S-Bahnlokführer durch wildestes Gestikulieren zum Hupsignal brachte.

%d Bloggern gefällt das: