Mit Der Überdosis Perfektion In Die Langeweile: Angus & Julia Stone

Angus & Julia Stone werden mit ihrem dritten Album sicher trefflich spalten. Rick Rubin poliert den Sound ordentlich, fancyfancyshinyshiny, und es bleibt zu vermuten, dass nach dem fünften Hören die Luft raus ist. Das tut Song für Song alles nicht weh, wie sollte es auch bei den beiden Stimmen. Aber irgendwie kriegt mich die Produktion nicht, es ist so verdammt perfekt durchgeplant bis in kleinste Percussionelement hier, Glöckcken da und überhaupt. Soll so klingen, als ob es lebt und atmet, tut es aber für mich nicht. Schade.

Vermerken möchte ich aber, dass A Heartbreak ein feiner kleiner Song ist, der angenehm irritiert (am besten die Augen schließen, das Video ist Grütze). Und die Lakonie von Heart Beats Slow setzt sich wunderschön fest im Gehörgang (bitte Video erst recht nicht schauen, noch mehr Klischees).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: